Allgemeine Geschäftsbedingungen

Alle Therapieeinheiten finden in den Räumen von SanaVet Tiertherapie statt. Für den Fall eines Hausbesuches bedarf es einer gesonderten Absprache.

 

Der Tierhalter versichert, dass sein Tier frei von ansteckenden Krankheiten ist bzw. sich in entsprechender Therapie befindet. Andernfalls kann keine Behandlung in den Räumen von SanaVet Tiertherapie erfolgen.

 

Für Personen- oder Sachschäden, die durch das Tier während des Termins entstehen können, haftet der Tierhalter bzw. dessen Haftpflichtversicherung sofern vorhanden.

 

Die Bezahlung der Termine erfolgt zum Termin in Bar oder per EC-Karte. Die Kosten der Therapieeinheiten finden sich hier.

 

Fallen Termine von Seiten der Therapeutin aus, werden diese zum nächstmöglichen Termin nachgeholt.

 

Terminabsagen von Seiten des Tierhalters müssen spätestens 24 Stunden vor dem Termin erfolgen. Dazu reicht eine formlose schriftliche oder mündliche Nachricht. Bei kurzfristigen Absagen (weniger als 24 Stunden) wird der Termin voll in Rechnung gestellt. Nicht abgesagte Termine werden ebenfalls voll berechnet.

 

Die 10er Karte ist beim Kauf in Bar oder per EC zu zahlen und binnen 12 Wochen einzulösen. Die 5er Karte ist beim Kauf in Bar oder per EC zu zahlen und binnen 6 Wochen einzulösen. Im Fall einer kurzfristigen Absage (< 24 Std.) wird der Termin voll angerechnet. Wird die 5er/10er Karte während den Therapie vorzeitig beendet, so verfallen die verbleibenden Termine. Eine Rückzahlung der verbleibenden Termine ist ausgeschlossen. Ausnahme: Das Tier ist verstorben. In diesem Fall ist eine entsprechende Bestätigung vom Tierarzt vorzulegen.

 

Die persönlichen Daten des Tierhalters und die Daten des Tieres werden nur zur Vorbereitung, Durchführung und Abrechnung veterinärtherapeutischer Leistungen aufgenommen, verarbeitet und gespeichert. Die Zusammenarbeit mit den behandelnden Tierarzt oder weiteren Therapeuten wird zugestimmt, sofern dies zur Behandlung notwenig ist.

Nähere Infos zum Datenschutz finden Sie hier.

 

Mit Anerkennung dieser AGBs erklärt sich der Tierhalter einverstanden, dass die Behandlung nach besten Wissen und Gewissen durch die Therapeutin Sandra Müller und ihre Mitarbeiter erfolgt. Sollte dazu ein Austausch mit dem behandelnden Tierarzt notwendig sein, wird dieser gestattet.

 

Änderungen und Ergänzungen dieser AGBs bedürfen der Schriftform.

 

Heidelberg, Stand 01.01.2019