Mittelfrequente Elektrotherapie (MET) Amplivet®

Bei der Mittelfrequenztherapie werden 3 Frequenzen genutzt: Eine Mittelfrequenz von 2kHz als sogenannte Trägerfrequenz, eine Niederfrequenz von 5-100 Hz (wie bei TENS) und eine Niedrigstfrequenz (<1,7 Hz).

Diese 3 Frequenzen werden miteinander moduliert, so dass sie tief ins Gewebe eindringen und nicht nur auf die Nerven, sondern gleichzeitig auch auf Muskulatur und Bindegewebe wirken. Die Effekte sind beeindruckend:

 

Schmerzstillung,

Förderung von Regeneration durch verbesserte Gewebsernährung,

Blutzirkulation und Lymphrückfluss werden gefördert,

die Muskelfasern werden physiologisch aktiviert,

Nervenzellen in ihrer Regeneration gefördert.

 

In diesem Video wird schön erklärt, wie die MET wirkt: 

 

https://www.youtube.com/watch?v=7XyZLDiFel8&feature=youtu.be

 

Vor allem bei Erkrankungen des Bewegungsapparates kann Amplivet® effektiv eingesetzt werden, auch wenn die Diagnose noch nicht sicher gestellt ist, da es auf alle Strukturen wirkt. Wird in dem durchströmten Bereich eine Salbe aufgetragen beispielsweise Zeel ® oder Traumeel ®, so hat sich gezeigt, dass die Wirkstoffe besser ins Gewebe eindringen.

 

Im Gegensatz zur TENS-Therapie kann auch bei frischen Entzündungen und Metallimplantaten therapiert werden, so dass sofort nach OP behandelt werden kann.